Siegesserie des SV Lyss gerissen

Der SVLyss musste gegen einen aufstrebenden FCKirchberg auf dem Grien als Verlierer vom Platz. Gegen die Berner verlor das Team von Trainer David Meister nach einer nur durchschnittlichen Leistung mit 0:2. Diese Niederlage bedeutet, dass sich die Lysser im Klassement auf Rang acht befinden und den FCNidau aufschliessen liessen. Zum Derby gegen den FCNidau wird es am kommenden Samstag auf der Burgerallee kommen. Zuvor steht morgen noch das Nachtragsspiel in Aarberg im Zentrum des Interesses.Keine leichte Aufgabe für die Aufsteiger aus Lyss, obschon man zuletzt über sechs Partien zu punkten vermochte und sich einen Platz im Mittelfeld sicherte.

Kirchberg, in den vergangenen Jahren stets an der Spitze dieser Liga, verzeichnete einen schlechten Saisonstart und vermochte sich erst in den letzten zwei Wochen zu steigern. Dass mit dem Team des Trainerduos Aebi/Tschannen zu rechnen ist, bewies es auf dem Grien mit einer sehr konstanten und spielerisch starken Leistung. Den beiden Treffern in der 42. und in der 79.Minute hatten die Lysser, die ohne ihren Captain Marco Fischer auskommen mussten, wenig entgegenzusetzen. dmb

Lyss – Kirchberg 0:2 (0:1)
Grien. – 70 Zuschauer. – SR Ottmann.
Tore: 42. 0:1. 79. 0:2.
SV Lyss: Mülchi; Adrian Brack (77. Loperfido), Micael Ferreira, Subramaniam, Nicolas Krüttli; Kellerhals, Tomas Ferreira (46. Oehler), Schelling (46. Cordeiro), Kanagarajah (69. Wanner); René Brack, Sathananthan.

nächstes Spiel am Dienstag, 29.10. um 20.15 Uhr auf der Aarolina gegen Aarberg !