Login

Passwort vergessen?

Lyss - GrĂ¼nstern 7:0

26.03.2018 23:06:41 | Daniel Martiny
Lyss - Grünstern 7:0 (2:0)
Grien. - 110 Zuschauer. - SR Gerbavci.
Tore: 23. Fischer 1:0. 26. Menetrey 2:0. 51. Cordeiro 3:0. 61. Cordeiro (Penalty) 4:0. 65. Menetrey 5:0. 74. Collaviti 6:0. 90. Menetrey 7:0.
SV Lyss: Paolo Collaviti; Jamal Bakari, Micael Ferreira, Karim Bakari, Fischer; Tomas Ferreira, Kellerhals, Cordeiro, Kanagarajah; Menetrey, Collaviti. Eingewechselt: Heiniger, Simsch, Schelling, Subramaniam.
Grünstern: Hurni; Zeaiter, Tarascheski, Luca Wyssbrod, Shala; Damien Barthe, Sylvain Barthe, Fraschina, Guggisberg; Julien Barthe, Stabile. Eingewechselt: Baumann, Reist.
 
Gruppe 5:
Wyler - Lyss 0:0
Sportplatz Wyler. - 60 Zuschauer. - SR Halimi.
SV Lyss II: Lakovic; Bläsi, Späti, Messner; Hänni, Baumann, Loperfido, Theverajah, Leuenberger; Kanagarajah, Sinnappah. Eingewechselt: Subramaniam, Graf, Schertenleib.
 
Das Comeback der Saison
 
In der ersten Rückrunde nach der Winterpause in der 3. Liga, haben die Tabellenführer der beiden Gruppen erneut geglänzt. In Lyss kam es zu einem unerwarteten Comeback.
 
Manch ein Zuschauer auf dem Grien rieb ich sich verwundert die Augen. Wer stand da im Tor des Drittligisten? Und tatsächlich: Weil verletzungshalber kein Torhüter zur Verfügung stand, sprang kurzfristig Paolo Collaviti ein. Der 40-jährige Lysser, ehemaliger YB Super-League-Goalie, hatte beim 7:0-Sieg seines Teams über den FC Grünstern denn auch kaum Arbeit, glänzte jedoch mit seiner Präsenz und dirigierte seine Verteidiger lautstark und souverän. Beim SV Lyss vermochte sich Michel Menetrey gleich als dreifacher Torschütze auszuzeichnen. Im Spitzenspiel der Gruppe 6 setzte sich der FC Ins gegen den überraschenden Aufsteiger Aegerten-Brügg mit 4:2 durch. Bereits zur Pause führte der erste Verfolger des SV Lyss mit 4:1 und liess danach nichts mehr anbrennen. Ebenfalls ein torreiches Spiel lieferten sich Orpund und Aarberg. Nach zwei Elfmetern waren beim 5:2-Sieg der Orpunder bereits nach elf Minuten drei Treffer gefallen. Im hinteren Mittelfeld der Tabelle konnte der FC Rüti durch einen 3:0-Sieg über Diessbach/Dotzigen zum Gegner aufschliessen.