Login

Passwort vergessen?

GrĂ¼nstern - Lyss 0:7

04.11.2017 13:35:28 | Daniel Martiny

Grünstern - Lyss a 0:7 (0:1)

Gemeindesportplatz. - 100 Zuschauer. - SR Caballero.
Tore: 16. Tomas Ferreira 0:1. 48. Menetrey 0:2. 49. Rindlisbacher 0:3. 63. Cordeiro 0:4. 71. Collaviti 0:5. 77. Jamal Bakari 0:6. 89. Collaviti 0:7.
Grünstern: Hurni; Shala, Taraschewski, Moser, Favre; Leupi, Goncalves, Wyssbrod, Zeaiter, Guggisberg; Julien Barthe. Eingewechselt: Baumann, Sylvan Barthe, Strub.
Lyss: Leuenberger; Karim Bakari, Subramaniam, Wanner, Fischer; Tomas Ferreira, Micael Ferreira, Oehler; Menetrey, Simsch, Rindlisbacher. Eingewechselt: Jamal Bakari, Kellerhals, Cordeiro, Kanagarajah, Collaviti.
 
Lyss b - Wyler 2:1 (0:0)
Grien. - 80 Zuschauer. - SR Coluccia.
Tore: 52. 0:1. 78. Messner 1:1. 89. Lutz (Penalty) 2:1.
Lyss: Lakovic; Messner, Lutz, Späti, Leuenberger; Loperfido, Baumann, Thevarajah, Hänni; Kanagarajah, Rodriguez. Eingewechselt: Gfeller, Sivapathan.
 

Aurore und Lyss mit weisser Weste

 In der 3. Liga haben zum Abschluss der Vorrunde sowohl Aurore als auch Lyss souverän ihre weisse Weste behalten und sind verlustpunktlos geblieben. Die Verfolger dagegen büssten in beiden Gruppen weitere Punkte ein.
 
Torreiches Wochenende in der Gruppe 5 in der 3. Liga. In sechs Partien fielen insgesamt 32 Tore. Zehn davon gab es im Erlenwäldli zu bestaunen. Dort reichte dem HNK Zagreb ein 5:2-Vorsprung in der 66. Minute nicht. Die Ipsacher mussten den FC Schönbühl noch bis zum 5:5 aufschliessen lassen und verloren so zwei wichtige Punkte im Kampf um einen Mittelfeldplatz. Besser macht es momentan die zweite Mannschaft des SV Lyss. Vor drei Wochen noch auf einem Abstiegsplatz rangiert, belegt das Team vom Grien nach einem 2:1-Sieg über den FC Wyler neu bereits Platz sieben. Im Verfolgerduell unterlag der FC Etoile Biel auf eigenem Terrain dem FC Bolligen mit 1:2 und musste sich so von diesem Konkurrenten überholen lassen. Keine Blösse gab sich hingegen Iberico Biel. Madretsch wurde vom Längfeld-Team gleich mit 5:2 in die Schranken gewiesen. Leader Aurore zerriss keine grossen Stricke und entledigte sich seiner Pflichtaufgabe gegen Weissenstein mit einem 2:1-Erfolg. 

Ins siegt in Aegerten

 In der Seeländer Gruppe 6 hiess das Spitzenspiel des Wochenendes: SC Aegerten-Brügg gegen Ins. Die Gäste bewiesen dabei ihre Routine und lagen bereits zur Pause mit 3:0 in Front. Der Aufsteiger aus Aegerten-Brügg vermochte in der zweiten Halbzeit nicht mehr auf diesen Rückstand zu reagien, bleibt jedoch mit seinen 18 Punkten auf dem vierten Zwischenrang. Zum oberen Mittelfeld aufgeschlossen hat Orpund. In einem vorgezogenen Spiel siegte die Kalina-Elf am Freitag mt 3:1 in Aarberg. Während sich in der unteren Tabellenhälfte Rüti und Diessbach (2:2) sowie Aurore b und Pieterlen (3:3) unentschieden trennten, zeigte der SV Lyss beim FC Grünstern erneut eine eindrückliche Gala und sorgte mit einem 7:0 für den höchsten Tagessieg. Noch bleibt vor der Winterpause für die Drittligisten am nächsten Wochenende eine Runde zu absolvieren. dmb